Diakonie informiert

Ehrenamtliche aus Quickborn begleiten Flüchtlinge

Ehrenamt: Modernes Management trägt Früchte

haus roseneck

Sprachvermittlung in Quickborn: Mathias Wittig und Christian Rohde (von links) mit ehrenamtlichen Lehrerinnen und Schüler aus Eritrea und Tschetschenien. Foto: C. Strauß

(cs) Miteinander sprechen können. Dieser Wunsch verbindet Flüchtlinge und ihre ehrenamtlichen Unterstützer in Quickborn. „Die Flüchtlinge müssen schnell unsere Sprache lernen. Nur so haben sie die Chance auf Arbeit und auf die Einbindung in Schul- und Ausbildungssysteme, in Sport- und Musikgruppen“, erklärt der Koordinator des „Willkommen-Teams Quickborn“, Mathias Wittig. Er organisiert deshalb vor allem Sprachkurse.

Weiterlesen

Fotoausstellung: Michaela Kaiser zeigt Schicksale von Flüchtlingen

Bilder gegen Vorurteile

2016-07-01 ausstellung

Leitende von Einrichtungen der Diakonie Hamburg-West/Südholstein bei der Eröffnung der Ausstellung. In der Mitte die Fotografin (rote Schuhe). FOTO: Cornelia Strauß

(sm) „Viele hier ansässige Menschen verlieren ihre Angst vor geflüchteten Menschen, wenn sie ihre Lebensgeschichte erfahren“, erklärte die Fotografin Michaela Kaiser am 1. Juli 2016 zur Eröffnung ihrer Ausstel-
lung „HALLO, WIR SIND DIE NEUEN! – Wir wären gerne zuhause geblieben“. Diakoniepastorin Maren von der Heyde sagte in ihrer Eröffnungsrede vor Leitungskräften diakoni-
scher Einrichtungen: „Mit ihrer Methode, unter die Portraits der Menschen Geschichten aus ihrem Leben zu setzen, gelingen Michaela Kaiser eindrucksvolle Zeugnisse von Leid und Hoffnung.“ Die Ausstellung ist bis zum 31. Juli 2016 an Werktagen von 9:00 – 17:00 Uhr in der Geschäftsstelle der Diakonie Hamburg-West/Südholstein zu sehen: Kieler Straße 103, 4. Obergeschoss, Hamburg . Sie können die Fotoausstellung ausleihen bei: contact@Michaela-Kaiser.de.

Weiterlesen