Kampagne Diakonie. Gut beraten

Idee, Text: Stefan Moes, möbel & texte, Hamburg/Realisation: zag!-media, Hamburg

Kampagne „Diakonie. Gut beraten“

 

Soziale Arbeit braucht Profis

Die Mitarbeiterinnen der diakonischen Beratungsstellen haben einen hohen Anspruch an sich selbst. Sie müssen in der Lage sein, mit Behörden „auf Augenhöhe“ zu kooperieren. Ihre Klienten wollen sicher sein, auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen und rechtlichen Entwicklung beraten zu werden.

Beraterinnen und Berater tragen die Verantwortung für oft weit reichende Entscheidungen. Zugleich sind sie in der Regel weisungsgebunden und entsprechend tariflich eingruppiert. Soziale Arbeit ist nicht prestigeträchtig.

Die hohen menschlichen und fachlichen Anforderungen spiegeln sich weder in der materiellen Entlohnung noch im gesellschaftlichen Ansehen.

„Engagiert, statt nur besorgt.“

2020 geht die Kampagne ins vierte Jahr. „Engagiert, statt nur besorgt“ helfen unsere Beraterinnen und Berater Menschen in Not.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen die Kampagne. Zugleich dokumentiert die Kampagne den hohen Stellenwert der Professionalität für die Beratungsarbeit.

Sie stellt die Fachleute der Diakonie vor und stößt Diskussionen über Soziale Arbeit an. Mehr dazu auf der Kampagnen-Website des Diakonischen Werks Hamburg-West/Südholstein.

 

Zur Homepage