NDR wirbt um Spenden für Obdachlose in Pinneberg

Benefizaktion des NDR

Pinneberg. „Den Vergessenen eine Stimme geben“ heißt das Motto der großen Spendenaktion des NDR 2020. Die Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ wird vom 30.11. bis 11.12.2020 zwei Wochen lang auf allen Kanälen des NDR über die Arbeit der Diakonie und der Caritas berichten.

Die evangelische und die katholische Einrichtung widmen sich Menschen jeder Konfession in unserer Gesellschaft, die Unterstützung brauchen. Sie sind in diesem Jahr Partner der NDR Benefizaktion. Für Menschen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind
Der Fokus der Aktion liegt in diesem Jahr auf Menschen, die durch die Corona-Krise in Not geraten oder benachteiligt sind. Es werden in der Adventszeit Spenden für bestehende oder neue Projekte gesammelt, die diese Menschen unterstützen. Dazu gehört die Tagesaufenthaltsstätte TAS Pinneberg.

Die TAS in Pinneberg als Anlaufstelle

Auch in Pinneberg kämpfen Menschen mit den Auswirkungen der Pandemie. Das spürt Susanne Wilk von der TAS Pinneberg täglich. Sie leitet die Tagesaufenthaltsstätte der örtlichen Diakonie und betreut Obdachlose und arme Pinneberger Bürger*innen: Kleiderkammer, Duschen, Waschmaschine, jeden Tag ein warmes Essen. Das, was man zum Leben braucht, aber in Armut sich nicht leisten kann.
Wer in Pinneberg von Armut betroffen ist und etwas zu Essen braucht, bekommt es in der Tagesaufenthaltsstätte. Aber seit den Beschränkungen ist der Aufenthaltsraum geschlossen, zu klein, um die Hygienebestimmungen und Abstandsregeln einzuhalten. Die Mahlzeiten werden am Hintereingang auf einem Parkplatz verteilt. Seitdem ist die Betreuung schwierig. „Für uns und unsere Schützlinge eine Katstrophe“, kommentiert Susanne Wilk die letzten Monate.

„Ein Foodtruck würde in Corona-Zeiten helfen“

Susanne Wilk träumt davon, einen Foodtruck anzuschaffen: „Ein mobiler Imbisswagen würde uns helfen“, sagt die Leiterin der TAS Pinneberg. „Damit könnte das Team zu den armen und obdachlosen Menschen im Kreis Pinneberg fahren.“ Der Truck würde um die 65.000 Euro kosten. Mit der Spendenaktion versucht die NDR Benefizaktion „Hand in Hand in Norddeutschland“, auch hier den Vergessenen eine Stimme zu geben und daran zu erinnern, wer jetzt Hilfe braucht.

Informationen:

www.ndr.de/hand_in_hand_fuer_norddeutschland
www.diakonie-hhsh.de

Susanne Wilk, TAS Pinneberg, Leitung
Bahnhofstraße 18-22, 25421 Pinneberg
Tel.: 0 4101/8450 – 471
Mobil: 0157 – 80612704
susanne.wilk@diakonie-hhsh.de

Anlage: Logo der TAS Pinneberg

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.