Auftakt: Spendenaktion zu Weihnachten 2019

Engagiert, statt nur besorgt

Gezielte Hilfe gegen akute Not

Rechtshilfe für Flüchtlinge, männliche Vorbilder für Kinder im Frauenhaus und Duschen für wohnungslose Menschen: dafür wirbt die Diakonie Hamburg-West/Südholstein um Spenden.

„Diese Projekte werden nicht regelhaft finanziert. Sie sind aber wichtig“, erklärt Andrea Makies, die kaufmännische Geschäftsführerin der Diakonie. Der Verband komme damit dem Wunsch von Spender*innen entgegen. „Menschen sind bereit, für sinnvolle und wichtige Zwecke zu spenden. Sie wollen aber konkret wissen, was wir damit machen. Wir nehmen das ernst.“ Heute geht es offiziell los. Postkarten informieren ebenso wie Postings auf Facebook.

Tagesaufenthaltsstätte TAS Pinneberg

Eine Dusche für Obdachlose

Die Haut kriegt alles ab. Den Dreck, die Blicke. Wer auf der Straße lebt, ist schutzlos ausgeliefert. 50 € finanzieren eine Stunde Ruhe und Reinlichkeit mit Betreuung und allem, was dazu gehört.

Hier online spenden.


Spenden für die Diakonie

Frauenhaus Norderstedt

Ein Pädagoge lebt Männlichkeit vor

Kinder von geschlagenen Frauen kennen Männer nur gewalttätig und unberechenbar. Im Frauenhaus Norderstedt lebt ein Pädagoge eine andere Männlichkeit vor. Mit 50 Euro finanzieren Sie eine lebenswichtige Stunde mit Alternativen zur Gewalt.

hier online spenden


Spenden für die Diakonie

Fluchtpunkt

Beratung und Rechtshilfe für Geflüchtete

Fluchtpunkt verschafft Menschen Recht. Die Verfassung braucht Bürger, die für sie eintreten. 50 EURO finanzieren eine Rechtsberatung. Werden Sie Verfassungsschützer.

 

hier online spenden


Zurück