Diakonieverein Migration ehrt ehrenamtliche Mitarbeiterinnen

Engagement für gesellschaftlichen Frieden

Foto: Ehrenamtliche, Hauptberufliche, Geflüchtete: Der Neujahrsempfang hatte das Motto: „Seite an Seite“. Gunda Nolze (Vierte von links) und Christiane Brinöpke (vorn, Zweite von rechts) wurden für ihr Engagment mit dem Goldenen Kronenkreuz geehrt. Foto: C. Strauß

Seit mehr als 25 Jahren arbeiten Christiane Brindöpke, Gunda Nolze und Rosemarie Subke in Pinneberg ehrenamtlich: Sie unterstützen über die Außerschulische Lern- und Hausaufgabenhilfe nachmittags Kinder beim Lernen. Auf dem Jahresempfang des Diakonievereins Migration am 30. Januar wurden sie mit dem Goldenen Kronenkreuz der Diakonie geehrt. „Sie helfen Kindern zum Erfolg in der Schule und unterstützen zugleich die Familien in Fragen des Alltags  –  und das schon seit mehr als einer Generation“ dankte Maren von der Heyde, Diakoniepastorin des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein, und übergab Gunda Nolze und Christiane Brindöpke das Goldene Kronenkreuz der Diakonie. Rosemarie Subke, die Dritte im Bunde, konnte nicht teilnehmen und erhält das Kronenkreuz später. Das Kronenkreuz der Diakonie ist ein Dank für den Einsatz im Dienste des Nächsten.

Weiterlesen

40 Jahre für den Osdorfer Born

Roland Schielke verlässt das Bürgerhaus Bornheide

Sozialarbeit hält fit. Diesen Eindruck vermittelt Roland Schielke, wenn er von seinen Anfängen als Jugendsozialarbeiter erzählt. Kaum zu glauben, dass der energisch wirkende Mann mit dem ergrauten Haar und dem akkurat gestutzten Bart in diesem Januar  in den Ruhestand geht – nach 40 Jahren sozialer Arbeit in der  Hochhaussiedlung Osdorfer Born in Hamburgs Westen.

Weiterlesen