Flüchtlings- und Migrationsarbeit Norderstedt

Feier mit Volksmusik und Festgottesdienst

25 Jahre Flüchtlings- und Migrationsarbeit und 20 Jahre „Mondfrauen“ 

Seit 20 Jahren ehrenamtlich aktiv: die Mondfrauen in Norderstedt. Foto: Cornelia Strauß


„In Norderstedt ist die Aufnahme von Flüchtlingen so gut organisiert, dass ihre Integration gelingt.“ Das sagte voller Stolz Angelika Friedrichs, Leiterin der Flüchtlings- und Migrationsarbeit in Norderstedt am 12. November 2017. Mehr als 200 Gäste feierten in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Harksheide mit Haupt- und Ehrenamtlichen der Flüchtlings – und Migrationsarbeit in Norderstedt ihr 25-jährige Jubiläum.

Weiterlesen

Pinneberg: Informationsabend über Patchwork-Familien

Beratung kann Gold wert sein

Anja Keller von der Erziehungs-, Familien- und Lebensberatung Pinneberg über Patchwork-Familien.

Nimmt die Zahl der Patchwork-Familien zu?

Bundesweite Statistiken fehlen, aber wir haben hier in der Beratungsstelle mehr Anfragen als noch vor zehn Jahren. Wenn Mütter oder Väter nach einer Trennung eine neue Beziehung eingehen, entstehen so genannte Stieffamilien. Von einer Patchwork-Familie spricht man, wenn das Paar noch ein gemeinsames Kind bekommt.

Welche besonderen Probleme haben diese Familien?

Meist zeigen sich Probleme erst nach längerer Zeit. Die beiden Erwachsenen haben sich gefunden, sind glücklich und sehen oft nicht, dass es den Kindern anders geht. Das Verhältnis zum „verlassenen“ Elternteil ist oft schwierig.

Weiterlesen